Leitlinien

Beratung und Vertretung

Die Praxis für Gesundheitsrecht betreut Privatpersonen bei rechtlichen Konflikten und Problemen aus dem Bereich des Gesundheitsrechts (Alter, Krankheit, Unfall, Invalidität, Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit, Hilflosigkeit usw.). In Sozialversicherungsangelegenheiten übernehmen wir Vertretungen vor Gericht (insbesondere Kantone AG, SO, BE sowie Bundesgericht). Die Erstberatung ist kostenlos. Wir beraten und vertreten in der Regel nur Personen ohne Rechtsschutzversicherung. Ebenso übernehmen wir keine Mandate im Rahmen der unentgeltlichen Rechtspflege. Besprechungen finden im Normalfall bei den Mandanten zu Hause statt.

Case Management und integrierte Mediation

Case Management ist ein Verfahren zur koordinierten Bearbeitung von komplexen Problemen. Es beinhaltet ein gezieltes Vorgehen zur Durchsetzung der Klienteninteressen und nimmt gleichzeitig eine vermittelnde Stellung ein (Advocacy und integrierte Mediation). Zwischen Klient und Gesundheits- und Sozialversicherungssystem wird eine Steuerungsfunktion (Gatekeeping) wahrgenommen.

Pro-Bono-Mandate

Wir betreuen pro Jahr mindestens 1–2 Pro-Bono-Mandate. Für diese Mandate stellen wir keine Rechnung. Voraussetzung ist, dass die Beratung/Vertretung für den Mandanten von grosser Wichtigkeit ist und dass er das Honorar nicht ohne weiteres aufzubringen vermag. Bitte wenden Sie sich mit der Schilderung des rechtlichen Problems an unsere Büroadresse. Die Annahme oder Ablehnung des Pro-Bono-Mandates erfolgt nach möglichst objektiven Kriterien – aber auch nach freiem Ermessen.